Kurkarte und Kurabgabe

In den Räumen der Kurverwaltung stellen wir den Inhabern einer Kurkarte Prospekte und Informationsmaterialien kostenlos zur Verfügung.

Kurkarten erhalten Sie auch in der Kurverwaltung in der Neuen Strandstr. 30.
Tageskurkarten erhalten Sie auch an den Automaten. Bitte halten Sie Münzgeld bereit.

Wir danken allen unseren Partner

Wie hoch ist die Kurabgabe?

Die Kurabgabe wird von allen natürlichen Personen erhoben, die sich im Erhebungsgebiet aufhalten, ohne dort ihren gewöhnlichen Aufenthalt zu haben (ortsfremd). Nach Ihrer Anreise sollten Sie von Ihrem Vermieter eine Kurkarte erhalten, die tagesweise berechnet wird.

Höhe der Kurabgabe:
Kinder ab Alter von 16 Jahren* und Erwachsene:

  • 01.05. bis 31.10. 2,50€ /Tag
  • 01.11. bis 30.04. 1,50€/Tag
  • Hunde ganzjährig 0,50€ /Tag

Befreit sind Kinder bis zu einem Alter von (einschließlich) 15 Jahren* und Schwerbeschädigte ab 80 % Behinderung sowie deren Begleitpersonen, sofern dies im Ausweis gekennzeichnet ist. Personen, die eine dienstliche Beschäftigung im Ostseebad Zinnowitz nachweisen können, sind ebenfalls von der Kurabgabe befreit.

* mit der Vollendung des 16. Lebensjahres (ab dem 16. Geburtstag) hat ein Kind ein Alter von 16 Jahren

Wofür wird die Kurabgabe verwendet?

Die Kurabgabe wird erhoben, um Ihnen einen angenehmen und abwechslungsreichen Urlaub zu gestalten - und somit einen wahren Urlaub für die Sinne zu bieten. Die Qualität ist uns wichtig und wir wollen diese stetig verbessern.
Die Kurabgabe dient unter anderem zur:

  • Attraktiven Gestaltung und Sauberhaltung des Ostseebades
  • Gestaltung der Promenade
  • Sauberhaltung und Pflege des Strandes
  • Gewährung der Sicherheit der Badegäste durch den Wasserrettungsdienst
  • Eine regelmäßige Überwachung der Badewasserqualität
  • Pflege und Gestaltung des Kulturhausparks
  • Durchführung von kostenfreien Veranstaltungen und Kurkonzerten für Kinder und Erwachsene
  • Ortsführungen (auch für Menschen mit Handicap)
  • Säuberung der kostenlosen, öffentlichen Toiletten
  • Bereitstellung und Pflege von Spielplätzen

Welche Vorteile genießen Sie mit der Kurkarte?

  • Kostenfreie Teilnahme an den Ortsführungen
  • Vergünstigungen bei verschiedenen Veranstaltungen, die durch die Kurverwaltung organisiert werden (Kräuterwanderungen, Häuser erzählen,…)
  • Kostenfreies Angebot von Kurkonzerten und weiteren Veranstaltungen auf unserer Konzertmuschel und der Promenade
  • Veranstaltungen der Kurverwaltung auf der Ostseebühne: 5 % Rabatt
  • Kostenfreies Ausleihen von Büchern in unserer Bibliothek
  • 30-minütige kostenfreie Nutzung des Internetzugangs in der Bibliothek
  • 1,00€ Ermäßigung für eine Ausgabe "Usedom aktuell"
  • 1 Strandaschenbecher pro Kurkarte
  • Vergünstigungen bei den Vineta-Festspielen und beim Gelben Theater „Blechbüchse“
  • Fahrradverleih Kruggel: 1,00€ auf Zinnowitzräder
  • Heimatmuseum am Bahnhof: 1,00€ auf das Eintrittsgeld
  • Lift-Cafe: 1,00€ Ermäßigung bei Nutzung
  • Adler-Reederei: 5 % Rabatt bei Fahrten ab Seebrücke Zinnowitz
  • PORT ROYAL: 5 % Rabatt bei Ausleihe eines Schiffes
  • Sail away: 5 % Rabatt für einen Segel- oder Surfkurs
  • Evangelische Kirche: 2 € bei kostenpflichtigen Veranstaltungen der Kirche

Kurabgabesatzung:

Datenschutzhinweise:

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist gesetzlich durch das Meldegesetz vorgeschrieben.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ostseebad Zinnowitz"
Neue Strandstraße 30
17454 Zinnowitz
Telefon: 038377 - 4920
Fax: 038377 - 42229
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zuständige Fachabteilung

Kurverwaltung
Bereich Kurkarten
Frau Pröpper
Tel: 038377 - 492-28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Gemeinsamer Datenschutzbeauftragter ZV eGo-MV
Eckdrift 103
19061 Schwerin
Telefon: 0385 - 77 33 47-51
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Zwecke:
  • Erfassung von Kurbeiträgen und Fremdenverkehrsabgaben
  • Ausstellung der Kurkarten und Abrechnung der Kurabgabe gegenüber den Beherbergungsstätten
  • Führung der Fremdenverkehrsstatistik
  • Erfassung und Ausdruck von elektronischen Meldescheinen
Rechtsgrundlagen:
  • § 31 Bundesmeldegesetz (BMG) in Verbindung mit § 11 Kommunalabgabengesetz Mecklenburg-Vor-
    pommern (KAG M-V)
  • §§ 29 ff. BMG
  • § 30 Abs. 3 BMG in Verbindung mit § 27 Abs. 3 Landesmeldegesetz Mecklenburg-Vorpommern (LMG
    M-V)
  • Satzung über die Erhebung einer Kurabgabe in der Gemeinde
  • Art. 28 EU-Datenschutz-Grundverordnung (Auftragsverarbeitung)

Folgen bei Nichtbereitstellung der Daten durch die betroffene Person

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, für einen
Vertragsabschluss erforderlich oder die betroffene Person ist verpflichtet die personenbezogenen Daten
bereitzustellen.

Bei Nichtbereitstellung der Daten ist eine Übernachtung/ ein Aufenthalt nicht möglich, da damit ein Verstoß gegen das Meldegesetz vorläge.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Personendaten
  • Familiennamen, Vornamen und Anschrift der volljährigen Personen
  • Bei weiteren Mitreisende bzw. Minderjährige werden Familienname, Vorname sowie Zahl nach erfasst
  • Staatsangehörigkeit bzw. Heimat-Bundesland
  • bei Gästen aus dem Ausland: Seriennummer eines anerkannten und gültigen Passes
Angaben zum Aufenthalt
  • Tag der Ankunft und Tag der Abreise
  • Gastkategorie: Erwachsener, Kind, Ermäßigt
  • Meldescheinnummer
  • Name des Beherbergungsbetriebes

Wurden die Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben

Alle Daten werden direkt beim Gast erhoben.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

  • Gemeinde Zinnowitz: Abrechnungsdaten und anonymisierte Daten (Fremdenverkehrsstatistik)
  • Statistisches Landesamt Mecklenburg-Vorpommern: anonymisierte Daten (Fremdenverkehrsstatistik)
  • AVS Allgemeine Verwaltungs- und Service GmbH, Bayreuth: technischer Hosting-Dienstleister

Geplante Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation

Nein.

Speicherdauer der Daten, bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

  • Die für die Meldescheine der Beherbergungsstätten erforderlichen Daten sind ein Jahr aufzubewahren
    und innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist durch die Beherbergungsstätten
    zu vernichten / löschen. (vgl. § 30 Abs. 4 BMG).
  • Alle zur Abrechnung der Kurabgaben erforderlichen Daten werden gemäß gesetzlicher Vorschriften für
    10 Jahre aufbewahrt. Die Frist beginnt mit dem Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Kurabgabe fällig
    wird.
  • Die auf freiwilliger Basis erhobenen Daten werden längstens bis zum Widerruf der Einwilligung aufbewahrt.

Information zu Betroffenenrechten

Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbar-
keit und Widerspruch bezüglich aller Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten weisen wir Sie an die-
ser Stelle ausdrücklich hin. Rechtsgrundlagen hierfür sind die Art. 15 bis 21 DS-GVO.
Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung, können Sie diese jederzeit mit
Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Sie haben das Recht Beschwerden beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
Mecklenburg-Vorpommern zu erheben: Postanschrift: Schloss Schwerin, Lennéstraße 1, 19053 Schwerin,
Tel.: 0385 / 59494-0 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.